Die Redaktion der AUTO BILD SPORTSCARS hat den RaceChip Golf VII R mit dem RaceChip Ultimate Connect getestet. Per Bluetooth kommuniziert der im Motorraum verbaute RaceChip Ultimate mit dem Smartphone und der Fahrer kann über die RaceChip App zwischen den Leistungsstufen Eco, Sport und Race wählen.

In regelmäßigen Abständen bekommen unsere Produktentwickler ein Auto an die Hand, von welchem sie nach der Abstimmung unserer Leistungssteigerung so begeistert sind, dass sie es am liebsten gar nicht mehr hergeben wollen. Der Golf VII R ist ein solches Auto.

Der 2.0-Liter i-ART Turbodiesel kommt mit 133 kW (181 PS) und 400 Nm daher und bietet durch die deutliche Verminderung der CO2-Emission auch dem umweltbewussten Fahrer etwas für sein Geld.

Der F-Type V8 S von Jaguar ist als Spitzenmodell der neuen Baureihe bereits ab Werk mit 495 PS ausgestattet. Damit bewegt er sich in Punkto Motorleistung im Bereich eines Porsche 911 Turbo, auch wenn er nicht ganz an diesen heranreicht.

Das Retromobil schlechthin, der MINI Cooper S, ist seit kurzem bereits in der 3. Auflage (Baureihe F56) erhältlich.

Mit dem Umstieg auf einen aufgeladenen Motor macht BMW mit dem M4 einen Schritt, der einigen Enthusiasten nicht gefallen dürfte. Betrachtet man allerdings unvoreingenommen die Leistungswerte und vor allem das Potenzial des Motors, spricht doch einiges für die in diesem Segment neue Technologie.